Stadttheater Meran

Restaurierung der bestehenden drei zweiflügeligen Haupteingangstüren am Stadttheater Meran

Denkmalgeschützte zweiflügelige Rahmentüren mit Füllungen, oberer Bereich mit Glasfüllung und Eisengitter, unterer Bereich mit Holzfüllung und Profilleisten.

Bei der Restaurierung dieser alten historischen Türen wurde eine handwerksgerechte Ergänzung der funktionalen Bauteile wie Holz, Glas, Beschlag und Eisengitter eingesetzt.

Im Aussenbereich der Türen wurde am Rahmen an einigen Stellen das Unterholz fachgerecht ausgeflickt, die losgelösten Furniere und die fehlenden einzusetzenden Furniere auf- bzw. eingeleimt.

Im Innenbereich wurden die Lackschichten schonend bis zum Urzustand abgelöst, die Beschädigungen am Rahmenholz fachgerecht ausgebessert.

Die Oberfläche wurde stilgerecht im Aussenbereich mit einer eingefärbten Leinölmischung mit Handpolitur (Freigabe durch das Denkmalamt) und im Innenbereich stilgerecht mit einer biologischen Oberfläche (Freigabe durch das Denkmalamt) überzogen.

Sämtliche Messingteile wurden abmontiert, abgebeizt, fehlende Teile stilgerecht nachgebaut bzw. ergänzt, vergoldet und montiert .

Die Türschlösser wurden auf ihre Funktion überprüft und laut Vorschrift mit einem Antipanikschloss laut Norm EN179 bez. EN 1125 ausgestattet. Sämtliche Beschläge wurden auf ihre Funktion überprüft, wenn nötig repariert, vergoldet und montiert.

Die Eisengitter wurde abgelaugt, fehlende Teile nachgebaut und neu vergoldet. Die bestehenden Glasfüllungen wurden während der Restaurierung ausgebaut und anschließend wieder stilgerecht eingesetzt.